Dies 'n Das

Ein Tag im Bett, also ich sollte mit dem Fieber im Bett bleiben. Tatsache ist, dass ich schon wieder vorm Pc sitze, weil mein Brüderchen mich angerufen hat. Die böse Bahn streikt, und die online-Informationen sind auch nicht verfügbar - wie will man die Verspätung einzelner Züge vorhersagen können, wenn man einfach gar keine mehr fahren lässt?

Heute vormittag habe ich den uralten Kassettenrecorder ausgegraben, der, bevor er mir überlassen wurde, schon lange im Besitz meines Opas war. Ein uraltes Teil also, aber es funktioniert. Ganz im Gegensatz zu meiner ihren Dienst schon seit 3 jahren verweigernden Stereoanlage, die erst 6 Jahre auf dem Buckel hat. Tja, die Technik heute ist auch nicht mher das was sie war. Die uralten miesen Kassettenaufnahmen, mit Rauschen im Hintergrund und so hab ich grade erstmal satt.

Wumme, Petterson und Findus, Die wilde 13, Hexe Lili, halt das was man an Kasetten findet, und aus Kindertagen behalten hat. Irgendwie komme ich mir soo dumm vor, wenn eine halbe Stunde über die Angst von Wumme in den schwarzen Keller zu gehen gesprochen wird oder über die Fleischklößchenpflanzaktion von Findus.

Naja. Habe grade einen Riesenbecher eisgegessen, mit einer verdammt großen Menge an Eiswunder. Die Fläschen sind immer viel zu schnell leer, weil ich liebe das. Diese Schokolade, die fest wird, wenn sie auf eis stößt. Das geht auch ohne Eis Im Winter stelle ich die Eisschälchen in den Schnee, und gebe dann Eiswunder ohne Eis hinein... Ich fnde diese Art der Schokolade einfach toll.

Grummel. Meine Füße werden kalt, ich werde wohl wieder ins Bett gehen, und meine To-Do-Liste hat immer noch nicht an Länge eingebüßt... 

5.10.07 13:48


Werbung


Eine Lange Liste II...

...was ich getan hab, oder auch nicht.


  • MO-Aufgaben aufschreiben, bzw abschreiben. Zwar erst heute und auf den letzten Drücker, aber fertig.
  • Graphentheorie lernen . Ich mag nicht , und alles beim alten. Deadline ist Donnerstag, da muss ichs wegschicken.
  • Unter meinem Bett fegen und davor auch. Alles zugekrümmelt. Böse - aber Kekse im Bett sind toll!!! hmmm hab ein Familienmitgleid überredet mein Bett abzuziehen, (als Allergikerin gegen Staub funktioniert das ganz gut ) und bei der Gelegenheit zu saugen...
  • Ärzte anrufen nach Rezepten. Mir gehen die Pillen aus. Da war dauerbesetzt. So wie ich den Arzt einschätze, war der alleine ohne Sprechstundenhilfe ind erPraxis und wollte nicht gestört legen - und hat den Hörer "ausversehen" nicht (richtig) aufgelegt...
  • Philo und Geschi lernen, oder wenigstens zur Beruhigung des eigenen Gewissens zu tun als ob. Tja. morgen dann wohl Philo lernen. Heute war das wohl nix. Gestern auch nicht.
  • Englisch vokabeln aus Klasse 5 bis 10 wiederholen, ich hätte es nötig. Und hab es immer noch nötig.
  • Englische Texte schreiben. Auch diese Fähigkeit lässt doch sehr zu wünschen über. Ich hab immerhin 3 kleine geschrieben...*uff*
  • Tee kaufen. Meinen Spezialtee. Für den ich fast ne Stunde fahren muss, der aber tatal lecker ist . Ich hab zwar noch zwei packungen, aber ich trinke mehr als drei Beutel pro Tag. Der Teevorrat ist am schwinden. Und wird weiter stetig abnehmen, bis zum Tag X, an dem ich Tee kaufe, online Bestelle trotz Versandkosten oder er ausgegangen ist.
Ansosnten hab ich heute glaub ich nciht so viel gemacht, Wäsche gewaschen, Photos gekuckt und mir einen miesen Tatort im Fernshen angesehen.
7.10.07 22:13


Kalte Füße

An meinem Fenster sind Fußabdrücke. Das Glas wird nämlich so schön warm, wenn die Sonne dagegen scheint, und außerdem ist es sowieso dreckig gewesen. Und wenn man im Bett liegt und kalte Füße hat, passt das doch sehr gut.

Fazit: Ich sollte die Fenster putzen.

Edit: Und hier wie gewünscht das Photo...

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

10.10.07 18:28


Auf nach Ulm-

Es ist egal, ob ich ein Wochenende wegfahr, einmal Übernachten geh, drei Wochen weg bin oder ein ganzes Jahr weg wäre. ICh würde immer das gleiche einpacken, immer einen Koffer voll. Und ja, ich brauch das Alles, und nein, ich kann mich nicht beschränken.

Der Fahrkartenschalter war kaputt, also der Automat. Irgendwei scheint bei der DB nicht mehr viel zu funktionieren, auch wenn sie grade mal nicht sreiken. Psst, ich sollte nicht so laut unken, mein ICE wird morgen bestimmt fahren. Bestimmt.

Vielleicht sollte man mal unter praktischen Mathematikern einen Wettbewerb aus schreiben, der nach einem kostengünstig-einwand-frei-funktionierenden-Bahn-Alttag fragt. Das wäre eine echte Revolution... 

11.10.07 23:03


Gelb sind schon die Blätter…

Wie die Zeit vergeht. Die Blätter sind schon lange nicht mehr nur gelb und rot, sie leuchten in allen Farben in den letzten Sonnenstrahlen des Herbstes und fallen von den immer kahler wirkenden Blättern.

Gerade war noch Sommer und jetzt!? Jetzt gibt es Herbstlaub auf den Straßen, dass so wunderbar raschelt beim durchgehen, kahle Bäume, Gänse, die schnatternd nach Norden ziehen, den ersten Nachtfrost, Weckmänner, Dominosteine und Spekulatius. Bald ist Weihnachten, doch eben war doch noch Sommer, und es war warm und ich habe nicht gefroren. Plötzlich war es morgens um 6 beim Aufstehen wieder dunkel, abends um 8 beim Nachhausekommen auch. Mein Wintermantel wurde in meine Dienste gestellt, und auch den Pali, den ich irgendwann beim Wichteln mal gekriegt habe, wurde heraus gekramt. Obwohl erst Oktober ist.

Und die verlorene Zeit, das Ende vom Sommer und der Anfang des Herbstes, eine der schönsten Zeiten des Jahres, wurde gesucht und nicht gefunden…

Verloren in Arbeit, Beschäftigung und viel zu viel Nachdenklichkeit.

In endloslangen Kausalketten, die alles anzweifeln und vom „Wenn“ vom „wäre“ und vom „hätte“ sprechen.

Kausalketten, in denen ich mich immer mehr verfange.

Kausalketten der Hoffnung und Trauer.

Kausalketten, die sich durch ihre Irrealität auszeichnen, von Vorwürfen und Selbstvorwürfen trotzen.

Kausalketten, die besser nicht und nie gedacht worden wären.

Stark sein ist zur Notwendigkeit gewordene Pflicht, stark sein trotz Schwäche, die einen auffrißt, so dass stark sein verdammt schwer ist.

Stark sein.

16.10.07 16:12


Blubb

Blubb, blubb sagte der Fisch und flog davon...

Seltsam. Aber: Warum nicht? Mittlerweile wundert mich gar nichts mehr. Irgendwie kann ich den Fisch, der sein ganzes Leben nur "blubb" gemacht hat, verstehen.

Sowas hat man oder hat man nicht
Sowas ist man oder ist es nicht - Alle Augen auf mich
Ich hab das Rad nicht neu erfunden - doch ich weiß, wie man es dreht
Sowas kriegt man nicht - in die Wiege gelegt. (Böhse Onklez, Sowas hat man)

Ich hab einen Ohrwurm, mein Fisch ist davongeflogen, ich schaue ihm hinterher und habe mich in die Welt der Musik geflüchtet.

16.10.07 16:44


Fazit:

Allgemeine Festtellung: Der übermäßige Verzehr von Mathematik macht verdammt produktiv im Haben von krausen Gedanken und Schreiben von seltsamen Texten.
16.10.07 16:48


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


Gratis bloggen bei
myblog.de